Die Saitendurchmesser variieren von 1,1 mm bis 1,5 mm. Obwohl die Unterschiede nur gering aussehen, kann man mit einer Saite in 1,25 mm Stärke durchaus ein tolles Ballgefühl haben, dieselbe Saite in 1,35 mm kommt einen dagegen wie ein Brett vor. Die meisten Standardsaiten werden von 1,25-1,35 mm verkauft.

Faustregel: 

Je dünner die Saite, desto

  •  höher Elastizität und Power,
  •  besser das Ballgefühl,
  •  größer die Armschonung,
  •  besser die Übertragung des Dralls auf den Ball,
  •  geringer die Haltbarkeit

Die Entscheidung für einen Saiten-Durchmesser ist im Wesentlichen stets ein Kompromiss zwischen positiven Spieleigenschaften und Haltbarkeit der Saite. Wird intensiv gespielt und die Saite häufiger gewechselt, dann empfehlen sich eher dünnere Saiten.